Blut und Loden

Von wegen alles okay: Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung hat heraus gefunden, dass rechtsextreme Einstellungen in West-Deutschland noch weiter verbreitet sind, als in den neuen Bundesländern.
tobias-moorstedt

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen