Blutige Kämpfe verschärfen Krise in Kairo

Bei Gefechten zwischen Armee und Muslimbrüdern sterben mindestens 50 Menschen. Die Salafisten boykottieren die Regierungsgespräche. Mursis Anhänger rufen zum Aufstand auf.
jetzt-Redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-Redaktion - Text: Sonja Zekri; Foto: dpa

  • teilen
  • schließen