Bonjour Petitesse! - Barbara Weber beim Young Directors Project

Das bürgerliche Theater ist tot, aber in seinen Grabkammern, den Studiobühnen, tobt das Leben. Wenn die Mikroben sich über Leichen hermachen, ist das ein wuseliger Vorgang, und Komik und Zersetzungswerk haben ja viel miteinander zu tun. Als erste wurden diejenigen Vertreter des bürgerlichen Theaters befallen, in deren schwachem Fleisch kein starker Geist wohnt (die Dummen haben immer eine niedrigere Lebenserwartung): die Boulevardkomödien mit ihren quietschenden Schwingtüren der Doppelmoral.
lea-hampel

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen