Brasilianischer Humor: Lachen, um leben zu können

Ein brasilianischer Dienstag neigt sich dem Ende entgegen, die Abendnachrichten haben von den Korruptionsfällen der regierenden Arbeiterpartei berichtet und von illegalen Brandrodungen. Anschließend fesselte ein weiteres Melodram der Seifenoper "Paraíso Tropical" die Nation. Nun folgt auf TV Globo um 22 Uhr der wöchentliche Höhepunkt des Klamauks. "Erst ab 14 Jahren", wird warnend vorausgeschickt. Dabei sind die leicht bekleideten Damen und anzüglichen Gags so harmlos wie der Rest der Sendung. Bald ist in dieser halben Stunde von "Casseta & Planeta, Urgente!" auch Präsident Luiz Inácio Lula da Silva zu besichtigen, als lispelnder Tiefseeschwamm nach Art der Comicfigur Spongebob. Er gibt bekannt, dass wie immer nichts funktioniert, Luftblasen steigen auf. Ansonsten geht es unter anderem um einen arbeitslosen Transvestiten und trottelige Sicherheitsleute mit Knüppeln wie im Kasperltheater.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen