Bremsspuren der Geschichte - "Cars" im Kino

Das Kino ist wie eine Rennbahn, könnte man das berühmte Wort eines großen Filmemachers abwandeln: Liebe, Hass, Gewalt, Action, Tod . . . Mit einem Wort - Emotion. Auch John Lasseter, der Chef und spiritus rector des Animationswunderstudios Pixar, dreht und produziert nach diesem Motto, die "Toy Storys" und die "Monsters Inc.", "Finding Nemo" und die "Invincibles", und nun das wunderbare Roadmovie "Cars".
tina-pickert

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen