Britischer Premier Brown will Parlament vor Krieg konsultieren

Kein einziges Detail aus Gordon Browns erster Unterhausrede als Premierminister ist an die Medien durchgesickert. Unter Vorgänger Tony Blair wäre es undenkbar gewesen, die Journalisten nicht schon vorher von derart weitreichenden Reformplänen zu unterrichten, wie Brown sie am Dienstagabend vorstellte.
armin-wolf

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen