Chronik fremdenfeindlicher Vorfälle in den vergangenen Monaten

Müssen ausländische Besucher der Fußball-WM in bestimmten Gegenden um Leib und Leben fürchten? Mit seiner Warnung hat der frühere Regierungssprecher Uwe-Karten Heye eine große Diskussion ausgelöst. Dabei besteht leider kein Zweifel daran, dass in der gesamten Bundesrepublik rechtsradikale Übergriffe, antisemitische Schmierereien und fremdenfeindliche Attacken an der Tagesordnung sind. Nur: Viele Vorfälle finden kaum Aufmerksamkeit, die Berichterstattung beschränkt sich auf die lokalen Medien. Die SZ dokumentiert eine Auswahl beinahe alltäglicher Episoden aus den vergangenen Monaten.
max-scharnigg

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen