Clinton und Giuliani galten als Favoriten für das Rennen ums Weiße Haus - nun rücken die Außenseiter näher

Washington - Übertrieben wäre es schon von Favoritensturz zu sprechen.
sascha-chaimowicz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen