Das Kleinwalsertal wirbt nicht nur mit gut präparierten Pisten, sondern auch mit überaus diskreten Geldinstituten

Die Lifte sind im Dauereinsatz, die Berghütten prallvoll. Die Region südlich des Allgäus, mit 1,75 Millionen Nächtigungen pro Jahr Österreichs drittgrößtes Fremdenverkehrsziel, lockt jedes Jahr Heerscharen von Touristen an. Doch im Stillen blüht neben dem Wintersport auch ein anderes Geschäft - die Geldwirtschaft.
christina-waechter

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen