Das stinkende Imperium: Alexej Balabanows antisowjetischen Film "Fracht 200"

Russland befindet sich in neosowjetischer Apathie, heißt es. Ein ganzes Volk gebe sich nostalgischer Verklärung und trügerischen Mythen hin: vom guten Stalin, von einer heilen Vergangenheit, von einem großrussischen Wiedererwachen. Und das Kino weiß es auch nicht besser.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen