Das Wort ist freier als das Bild

Wie steht es um den Prominentenschutz in Deutschland? Ein neuer Beschluss des Bundesverfassungsgericht besagt: Beim Wort hat die Presse mehr Freiheit als bei der Bildberichterstattung.
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen