Den Überblick verlieren: Sind Musikmagazine nicht eigentlich überflüssig?

109, 97, 66, 43, 34: Das ist die Menge an Popalben, die fünf der führenden deutschen Musikmagazine - in der Reihenfolge der Aufzählung Musikexpress, Intro, Groove, Rolling Stone und Spex - in ihren aktuellen Ausgaben rezensieren.
christian-helten

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen