"Der Bauer muss nicht romantisch glotzen": Franz Xaver Bogner über den bayerischen Film

Er schätzt die kleine Form, die scheinbar unspektakulären, alltäglichen Geschichten. Deshalb ist der Regisseur Franz Xaver Bogner, geboren 1949 im oberbayerischen Pliening, immer beim Fernsehen geblieben. Mit Serien wie Irgendwie und Sowieso, Zur Freiheit und München 7 wurde er zur einzigartigen Figur - und zum Vorbild für junge Filmemacher wie Marcus H. Rosenmüller. Bogners neue Serie Schexing startet Anfang Februar 2008 im Bayerischen Rundfunk.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen