Der Besuch des Diktators: Robert Mugabe und der Afrika-Gipfel

Der seit Jahren in Europa über die Behandlung Zimbabwes schwelende Streit ist wieder offen ausgebrochen. Mit seiner öffentlichen Ankündigung, dem für den 8.Dezember geplanten Gipfeltreffen zwischen der EU und Afrika fernzubleiben, wenn Zimbabwes Herrscher Robert Mugabe kommt, hat der britische Premierminister Gordon Brown einen politischen Erfolg des Treffens in Gefahr gebracht. Denn nach Einschätzung europäischer Diplomaten werden andere Staats- und Regierungschefs Browns Beispiel folgen. Dem Vernehmen nach soll es vor allem in Nord- und Osteuropa starke Neigungen geben, nur drittklassige Politiker oder gar nur Beamte zum Gipfel schicken, falls Mugabe kommt.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen