Der Milchpreis-Kommentar: Der Wert der Lebensmittel

Dass das, was der Mensch unbedingt zum (Über-)Leben braucht, für ihn wertvoller ist als das, was ihm die Existenz angenehmer, unterhaltsamer, erfüllter macht - wer wollte dem widersprechen? Aber die existentielle Bedeutung eines Lebensmittels entspricht in den Wohlstandsgesellschaften nicht unbedingt ihrer allgemeinen Wertschätzung.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen