Der Sechs-Tage-Krieg: Der hohe Preis des schnellen Sieges

Vor 40 Jahren eroberte die israelische Armee unter Führung von Verteidigungsminister Mosche Dayan im Sechs-Tage-Krieg Land, das dreimal so groß war wie Israel selbst und von Palästinensern bewohnt war. Anders als damals werten Israelis dies heute nicht mehr als Gottesgeschenk. Die Militäroperation brachte keinen Frieden, sondern fachte Terror und Gewalt an. Thorsten Schmitz berichtet aus Tel Aviv
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen