Deutschland und die EU entdecken in Zentralasien eine lange vernachlässigte Region

Zentralasien? Das ist die Region, in der die Ländernamen kompliziert anfangen und dann mit -stan enden; in der die Grenzverläufe manchenorts so ineinanderfließen wie die Maserung in einem Marmorkuchen. Eine Region, in der immer irgendwo Unruhe herrscht, ohne dass die Konflikte von außen so richtig zu durchschauen wären. Ausgerechnet zugunsten dieser Gegend möchte die Bundesregierung ihren Ratsvorsitz nutzen und die Europäische Union mit einer neuen Strategie beglücken – einer Zentralasien-Strategie. Die Reise von Außenminister Frank-Walter Steinmeier durch die Region war der Auftakt für ein ambitioniertes Projekt,von dem sich zweierlei sagen lässt: Erstens ist es notwendig, zweitens unendlich schwierig.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen