Deutschlandtour: Eine Reise durch die digitale Fernsehwelt

Wenn die Tiertelepathin auf Sendung geht, muss man sich um das Seelenleben der deutschen Dackel und Doggen keine Sorgen mehr machen. Schon eher um das der Hundehalter. Das Telefon klingelt. Eine Anruferin berichtet, dass sie ihren Hund gerade für ein paar Tage mit dem etwas schwierigen Rasseexemplar einer Freundin zusammengesteckt hat. Ein Fall für Susanne Hühn. Die Tiertelepathin von Tier TV schiebt zwei Plastikhunde wie bei der Familienaufstellung auf dem Tisch hin und her und sagt: "Entschuldigen Sie sich bei Ihrem Hund. Sie haben wissentlich in Kauf genommen, dass er sich dort nicht wohl fühlen wird."
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen