Die Fernsehärztin Antje Katrin Kühnemann räumt den Sendeplatz

Beim Kinderarzt war alles anders. Der war nicht ganz so schön und freundlich wie Dr. Antje Katrin Kühnemann, sondern hatte meist dunkle Ringe unter seinen Augen und war schon damals - Jahre vor der Gesundheitsreform - ziemlich schlecht drauf. Er lehnte sich nicht ruhig zurück, hörte nicht immer aufmerksam zu und schlug auch nicht seine Beine derart entspannt übereinander wie Dr. Kühnemann. Wenn man seine Praxis betrat, so sagte der Kinderarzt: "Ah, der Kleine hat also wieder Fieber? Wird wohl eher Schulangst sein".
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen