Die Heimat liegt im Widerspruch: Charlotte Knobloch und die neue Münchner Synagoge

Mal preist sie dieses Land, mal verdammt sie es - wie die Zentralratspräsidentin der Juden auf brüchigem Boden feste Spuren hinterlassen will
roland-schulz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen