Die Lady und der Panamahut

Soledad Lopez lebt in Ecuador und stellt Hüte her, um zu überleben. Für einen bekommt sie 1, 80 Dollar. Bisher hatten in ihrer verarmten Provinz die Männer den Hut in der Hand. Doch vor kurzem hat sich Frau Lopez mit ein paar anderen Frauen zusammen getan und den Verein "Centro Agroartesanal Chordeleg" (CACH) gegründet. Sie arbeiten auf dem Land, in Häusern ohne Telefon und Internet. Aber einmal in der Woche liefern sie ihre Waren im Ladenbüro des CACH ab, und dort können sie auch telefonieren.
meredith-haaf

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen