Die Privatsphäre ist heilig: Liechtenstein pocht weiter auf seine Stiftungen

Ungeachtet der internationalen Kritik hält die Regierung des Landes auch in Zukunft an Privatstiftungen als "Herzstück des Finanzplatzes Liechtenstein" fest - aus dem Ausland soll noch mehr Geld kommen.
wlada-kolosowa

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen