Die Reisfrage: Fast überall in Asien wird das Grundnahrungsmittel teurer

In roten Schriftzeichen steht es auf den Schildern der Läden: "Shinmai", der "neue Reis" ist da. Und man riecht es, dass dieser Tage in Japan die neue Ernte in den Handel kommt. Der neue Reis ist wunderbar weich, aromatisch und etwas süßlich. Der Zucker in den Körnern hat sich noch nicht in Stärke verwandelt. Fünf-Kilo-Säcke liegen gestapelt bei den Eingängen, die besten Sorten kommen aus Niigata und Akita, den nassen Regionen an der Japanischen See.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: peter-wagner - Foto: ap

  • teilen
  • schließen