Die Schönheit des kollektiven Suizids

Frédéric Beigbeder über die Verfilmung seines Romans "39,90", Cocteau und das nahende Ende des Kapitalismus
theresa-steinel

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen