Die singende Nervensäge: Kinderlieder-Interpret Rolf Zuckowski im Interview

Für die einen ist Rolf Zuckowski einer der größten Kinderzimmer-Stars, für die anderen ein unsäglicher Heile-Welt-Poet. Der Hamburger Sänger hat die "Vogelhochzeit" neu vertont und den Kindergarten-Klassiker "Wie schön, dass du geboren bist" gedichtet. Zuckowski, der am Samstag 60 Jahre alt wird, hat gerade ein Album mit seinen 100 beliebtesten Songs veröffentlicht. Lieder wie "Stups, der kleine Osterhase" oder "Du da im Radio" können aber auf längere Sicht Familien emotional spalten. Denn spätestens nach der zwanzigsten Wiederholung nervt diese Musik.
christian-helten

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen