Drei Monate in der Hölle. Britische Häftlinge klagen gegen Drogenentzug

Die Häftlinge litten wochenlang schwere Qualen: Schüttelfrost folgte auf Schweißausbrüche, die Gefangenen zitterten unkontrolliert und erbrachen sich.
tobias-feld

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen