Ebola-Virus wird in Hamburg behandelt

In Hamburg behandeln deutsche Seuchenexperten erstmals einen Ebola-Infizierten aus Westafrika. Grund zur Besorgnis besteht nicht: In der Hansestadt wird ohnehin ständig am Virus geforscht
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Text: Kathrin Zinkant und Marc Widmann; Foto: dpa

  • teilen
  • schließen