EIN ANRUF BEI . . . dem Frankfurter Taxifahrer Petrus Bodenstaff

Noch bis Ende Januar läuft im Frankfurter Museum für Moderne Kunst eine Ausstellung des modernen Künstlers Andreas Slominski. Neben Leoparden-Sperma und einer Original-Zwillingsgeburt-Bettunterlage ist hier (immer mittwochs 17 bis 19 Uhr und sonntags 14 bis 16 Uhr) auch ein Original-Hinterrad eines Frankfurter Taxis zu sehen. Zum Beispiel das Rad des Taxis von Petrus Bodenstaff, 54, eines gelernten Elektroingenieurs.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen