Ein Gespräch mit Hollywood-Kameramann Michael Ballhaus, dem "Auge von Hollywood"

Im Februar hat Michael Ballhaus bekannt gegeben, dass er seinen Hauptwohnsitz nach Berlin verlegt und sich künftig mehr Produzenten-Tätigkeiten und seinen Studenten widmen will. Und schon profitiert München von der Entscheidung des "Auges von Hollywood": Von Freitag an ist der unprätentiöse Kameramann Jury-Präsident des Festivals der Filmhochschulen.
sascha-chaimowicz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen