Ein Literaturskandal amüsiert England

Das Interesse der Briten an Biografien nimmt manchmal geradezu obsessive Formen an, besonders wenn der runde Geburts- oder Todestag einer Person des öffentlichen Lebens ansteht. Jüngstes Beispiel ist die gleichzeitige Veröffentlichung von zwei Lebensbeschreibungen des englischen Dichters John Betjeman.
tina-pickert

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen