Eine Katastrophe mit Vorteilen

Für den privaten GEZ-Zahler soll von 2013 an alles ganz einfach werden. Dann überweist er monatlich 17,98 Euro und kann sich seine Wohnung mit Fernsehern, Radios und internetfähigen Computern zustellen - an der Abgabenhöhe ändert sich nichts.
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen