Empört oder belustigt: Die Polen reagieren gespalten auf deutsche Ängste

Dass die Deutschen Angst vor einer polnischen Invasion haben sollen, beschäftigt in diesen Tagen die Warschauer Leitartikler. Protestdemonstrationen deutscher Polizisten und Grenzschützer, Besuche von Ministern in Gemeinden auf der deutschen Seite des Grenzstreifens, gemeinsame Schulungen von Ordnungshütern aus beiden Ländern, all diese Themen schaffen es nun auf die Titelseiten und in die Fernsehnachrichten. Die Kommentatoren schwanken zwischen zwei Positionen: Die einen sind empört oder verbittert, dass viele Deutsche die Polen immer noch vor allem als Sicherheitsrisiko wahrnehmen wollen. Die anderen machen sich darüber lustig. Denn schließlich ist die Grenze ja schon seit einem Jahrzehnt faktisch offen. So lange schon gibt es keine Visumspflicht mehr.
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen