Entsetzen über Angriff auf Dorf im Libanon

Der Angriff der israelischen Luftwaffe auf das südlibanesische Dorf Kana hat die internationalen Bemühungen um einen baldigen Frieden im Nahen Osten zurückgeworfen. Durch das Bombardement sind mehr als 50 Zivilisten getötet worden, darunter 34 Kinder. Die Libanesen sind empört, führende westliche Staaten müssen ihre diplomatischen Strategien überdenken. Die USA, die Israel bislang voll unterstützten, sprechen nun zumindest eine härtere Sprache gegenüber der Regierung in Jerusalem. Das Dorf Kana war bereits 1996 Ziel eines verheerenden israelischen Luftangriffs.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen