Erstaunlich unbestrafbar: Merkels Minister dürfen folgenlos Fehler begehen

Die Familienministerin Ursula von der Leyen ist mit ihrer Idee, Jugendliche als Lockspitzel einzusetzen, zu Recht auf die Nase gefallen. Nicht alles, was in Amerika üblich ist, passt auch in Deutschland. Und wer möchte schon, dass der 14-jährige Sohn oder die 17-jährige Tochter als nebenberufliche agents provocateurs für Polizei und Ordnungsamt fungieren, indem sie in Schnapsläden und Videotheken Verkäufer ein wenig zum Gesetzesbruch animieren?
dana-brueller

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen