"Es geht eben nicht mehr um die Umschläge"

Grafikdesigner Chip Kidd über die Wichtigkeit von Buchumschlägen und den Verkauf von Büchern im Zeitalter von Amazon und E-Books. Finanzielle Beschränkungen fördern neue Ideen und Möglichkeiten im Bereich des Grafikdesigns.
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen