"Europa muss Vorreiterrolle spielen": SZ-Interview mit Angela Merkel

Wenige Tage vor dem Frühjahrsgipfel der EU in Brüssel fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit der SZ verbindliche Klimaschutzziele und eine gemeinsame Energiepolitik für alle Mitgliedsländer. Als G-8-Vorsitzende möchte sie sich auch bei Schwellenländern wie China und Brasilien verstärkt für eine Reduzierung der Treibhausgase einsetzen. Mit Russland will sie verlässliche wirtschaftliche Beziehungen und eine offenere Kommunikation - auch über strittige Themen wie ein geplantes US-Raketensystem in Osteuropa.
caroline-vonlowtzow

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen