Falschgeld-Krimi um 16,5 Millionen Dollar: Kölner Grafiker überführt

Ein Kölner Graphikdesigner soll verdeckten Ermittlern des BKA eine Rekordsumme Falschgeld verkauft haben - in täuschender Perfektion
eva-bader

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen