Fernhochschulen sind ideal für ehrgeizige Führungskräfte

Führungskräfte sitzen in der Zwickmühle: Einerseits sollten sie sich kontinuierlich weiterbilden, andererseits lässt ihr anstrengender Berufsalltag kaum Zeit dazu. "Die Anforderungen steigen", sagt Harald Melcher, Geschäftsführer der privaten Fernhochschule AKAD, "und zwar auch an Nichtakademiker." Sachbearbeiter zum Beispiel, in deren Abteilung zunehmend Hochschulabsolventen eingestellt werden, müssen nachziehen: "Studienabschlüsse werden künftig nicht mehr nur zur Weiterentwicklung dienen, sondern auch zur Sicherung der aktuellen Position."
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen