Fluch der Erinnerung: Warum el-Masri ein Warenhaus anzündete

Khaled el-Masri, der den Opfern der CIA ein Gesicht gegeben hat, ist am Donnerstagmorgen selbst zum Täter geworden. Um viertel vor fünf schlug er die Glastür des Metro-Großmarktes in Neu-Ulm ein und zündete mehrere Benzinkanister an. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle, aber Ruß und Löschwasser haben großen Schaden hinterlassen.
henrik-pfeiffer

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen