Flugkörper abgefeuert: Nordkorea empört mit Raketentests die Welt

Nordkorea hat mit einer Serie von Raketenversuchen weltweit Empörung ausgelöst. Die Regierung in Pjöngjang verschärfte damit die Spannungen im Streit um sein Nuklearprogramm. Ungeachtet internationaler Warnungen hatte das stalinistische Regime am Dienstag und Mittwoch sieben Raketen über dem Japanischen Meer abgefeuert, darunter eine Langstreckenrakete vom Typ "Taepodong-2", die einen Atomsprengkopf bis in den Westen der USA tragen könnte. Der Test schlug aber bereits nach 40 Sekunden fehl. Die USA streben internationale Sanktionen gegen Nordkorea an.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen