Frauen lassen sich einreden, sie seien schlechter in Mathe

Über die Frage, warum Frauen in den Naturwissenschaften unterrepräsentiert sind, spekulierte im vergangenen Jahr der damalige Harvard-Präsident Lawrence Summers. Für ihn lautete eine mögliche Erklärung, Frauen hätten nicht die gleiche natürliche Begabung wie Männer. Mit dieser Äußerung löste er eine heftige Debatte aus.
tobias-wullert

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen