Friedenstruppe im Libanon? Internationale Gemeinschaft will "Spirale der Gewalt" verhindern

Sechs Tage nach Beginn der israelischen Offensive im Libanon hat die internationale Gemeinschaft ihre diplomatischen Bemühungen um eine Eindämmung der Gewalt verstärkt. UN-Generalsekretär Kofi Annan schlug den Einsatz einer UN-Stabilisierungstruppe vor, um eine Pufferzone zwischen den beiden Länder zu schaffen. Die EU schloss sich dieser Idee an. Jedoch ist bislang unklar, wie ein internationaler Einsatz im Süden des Libanons aussehen könnte. Israel lehne das Vorhaben derzeit ab, sagte ein Regierungssprecher. Die Gefechte dauerten am Montag unvermindert an.
lea-hampel

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen