Gegen Jugendkriminalität hilft selbstgefällige Lagerbildung nicht

Wie oft sind nicht schon, und das auch an dieser Stelle, die guten alten ideologischen Lager beerdigt worden. "Links" und "rechts" - seit 1989 schien die Einteilung hoffnungslos anachronistisch geworden, zumal ihr längst nichts Eindeutiges mehr anhaftete. Das konnte man schon daran merken, dass jeder sich bemüßigt fühlte zu erklären, in welchem Sinne er dieses oder jenes sei oder auf keinen Fall sein wolle. Aber regelmäßig feiern die Totgesagten Auferstehung, und man sieht die debattierende Gesellschaft in zwei große Gruppen nebst einigen besonnenen Zwischenrufern zerfallen.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen