Geschmacksfrage: Unterschied zwischen konventionellen und Öko-Produkten oft nur gering

Die Zeiten der ideologisch aufgeladenen Schrumpelmöhre sind vorbei. Die moderne Bio-Karotte hat ihr unansehnliches Äußeres verloren, sie liegt nicht mehr nur im Naturkostladen, sondern längst auch beim Discounter. Bio ist Alltag geworden. Dennoch bleibt die Wahl zwischen konventionellen und biologischen Lebensmitteln für die meisten Verbraucher eine Entscheidung zwischen Gut und Böse: Der moderne Bio-Kunde kauft die Produkte in der Überzeugung, besonders hochwertige Waren zu bekommen, die besser sind als konventionelle Lebensmittel.
nina-heinrich

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen