Global denken, Lokal filmen: Netzaktivisten überwachen die Stimmabgabe bei den US-Wahlen

John Ennis ist ein Filmemacher, und als solcher weiß er ganz genau: Wenn keiner meine Bilder sieht, dann ist es, als sei das, was meine Kamera eingefangen hat, nie passiert.
roland-schulz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen