"Glück im Spiel" - Curtis Hansons grandioser Pokerfilm

Obsession ist kein Vergnügen. Hat man mit einer Sache so viel Spaß, ist die Begierde groß genug, um zu Verhaltensauffälligkeit zu führen, mündet der Rausch der Leidenschaft schnell in Zwänge. Deshalb haftet Obsessionen selten etwas Wildes oder Verruchtes an - und sie machen ihre Opfer oft zu unausstehlichen Langweilern.
armin-wolf

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen