Google fotografiert Städte mit einer beängstigenden Genauigkeit

Es war eine kurze Strecke für ein Auto, aber eine Rekorddistanz für eines ohne Fahrer. Fast 211 Kilometer rumpelte "Stanley", ein aufgemotzter VW-Touareg, 2005 mitten durch die kalifornische Mojavewüste, gesteuert nur von Computerchips und elektronischen Augen. Wozu das außer für militärische Zwecke gut war, erfuhren "Stanleys" Väter, Studenten der Stanford University, kürzlich. Der Suchmaschinen-Gigant Google kaufte kurzerhand von der Elite-Universität die Rechte zur Nutzung der Technik.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen