Gratisparkplatz: Schweden fördert massiv den Kauf umweltfreundlicher Wagen

Anfang des Monats trafen sich der schwedische Umweltminister Andreas Carlgren und Vertreter der Automobilindustrie zu einem Jubelfest. Es war der Tag, an dem die Branche ihre Verkaufszahlen für das erste Halbjahr 2007 präsentierte, und die Zahlen waren gut. Dass Industrievertreter sich darüber freuen, ist selbstverständlich - dass ein Umweltminister solche Erfolge beglückwünscht dagegen selten. Grund für Carlgrens Schulterschluss mit den Autoherstellern war der gute Absatz sogenannter "Umweltautos", deren Anschaffung vom Staat mit mehr als 1000 Euro (10 000 Kronen) bezuschusst wird.
peter-wagner

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen