Gratisstrom für die Ärmsten

Griechischer Ministerpräsident reagiert auf die humanitäre Lage im Land und versucht zugleich, den Forderungen der EU-Partner entgegenzukommen. Schon am Mittwoch erwarten die Finanzminister neue Auskunft aus Athen
jetzt-redaktion

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Text: jetzt-redaktion - Text: Christiane Schlötzer; Foto: AP

  • teilen
  • schließen