Günter Wallraff will Rushdies "Satanische Verse" in Kölner Moschee lesen

Man kann Günter Wallraff seine Rolle als Pionier eines opferbereiten, investigativen Journalismus nicht absprechen, auch wenn man feststellen muss, dass es in den letzten Jahren still um ihn geworden ist.
armin-wolf

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

  • teilen
  • schließen